Hervorgehoben

Willkommensgruß

’nabend zusammen,

heute darf ich mitteilen, dass das Blog des Blinden- und Sehbehindertenvereins Kreis Kleve online ist und ab sofort Artikel über uns, das, was wir tun und wie wir Sehbehinderten und Blinden sowie ihren Angehörigen und Freunden helfen, veröffentlicht werden.

Wir freuen uns auf jeden Besuch dieses Blogs, Anregungen, Fragen Kritiken und das Teilen unserer Inhalte auf Euren Internetseiten oder in den sozialen Netzwerken.

Liebe Grüße
Christiane Quenel (BSKK)

Bloglese – Veranstaltung: Hier spricht die Polizei

Hier kommt ein interessanter Veranstaltungstipp für Blinde und Sehbehinderte oder für diejenigen, die Blinde und Sehbehinderte begleiten und am 12. Februar 2020 die Möglichkeit haben nach Düsseldorf zu kommen. Das Thema ist Verbrechensprävention.

Hier nun der Einladungstext:

„hier spricht die Polizei!

Der Blinden. und Sehbehindertenverein Düsseldorf lädt am Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 17.00 zum Themenabend Kriminalprävention ein. Herr Lutz Türk vom Kriminalkommissariat KP/O wird über das sehr aktuelle und brisante Thema: „Falsche Polizeibeamte am Telefon“ und alles was damit zusammenhängt informieren. Herr Türk steht aber auch für alle weiteren Fragen rund um das Thema „Kriminalprävention“ zur Verfügung.

Nach dem Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein.

Treffpunkt ist um 17.00 Uhr im großen Saal im Fuchs im Hofmanns, Benzenbergstraße 1, 40219 Düsseldorf.

Sollten Sie noch Fragen habe, wenden Sie sich an den BSV Düsseldorf, Telefon 0203-7 38 48 98 oder per Mail an info. Hier können Sie sich auch für die Veranstaltung anmelden.“

Christiane Quenel (BsKK)

Bloglese – Besser hören?

In der Rubrik Bloglese werden Artikkel mit Netzfundstücken, Einladungen und anstehende Termine eingestellt. Die Beiträge stammen meist aus dem Newsletter des Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein, DBSV-Direkt oder Blip, Blindenpressedienst. Diese Informationen dürfen gern an Blidne und Sehbehinderte und Interessierte weitergegeben werden.

In diesem Post geht es um ein Experiment, das der WDR mit Blinden und Sehbehinderten durchführen möchte.

Hier der Text aus dem Newsletter des Blinden- und Sehbehindertenverbands Nordrhein: “

besser hören?

Können sehbehinderte und blinde Menschen besser hören als andere Menschen? Genau das möchte der WDR in einem rund vier stündigen Experiment herausfinden.

Für dieses Experiment sucht der WDR 25 blinde und sehbehinderte Personen.

Wer mitmachen möchte, gibt seine Kontaktdaten, also Name, Telefonnummer, und wenn vorhanden die E-Mail-Adresse an

Maria St. Mont weiter, die mit Ihrer Erlaubnis die Daten an den WDR weiterleitet.

Maria.stmont

Tel.: 0208 473012

Das Experiment soll Anfang Februar stattfinden, deswegen bitte bis spätestens 20.01.2020 antworten.“

Christiane Quenel (BSKK)

Bloglese – Weltbrailletag am 04. Januar

Guten Tag,

ich wünsche allen Leser*innen dieses Blog alles erdenklich Gute für das Jahr 2020.

Jedes Jahr am 04. Januar begehen Organisationen der Blindenselbsthilfe den Geburtstag von Louis Vraille, der im Jahr 1809 geboren wurde und im Alter von nur 16 Jahren die Sechspunktschrift erfand, die am 09. Dezember 1879 in Paris als Kulturtechnik der Blinden international anerkannt wurde.

Heute machte mich eine Mail auf einen Artikel aufmerksam, der die Brailleschrift und ihre Bedeutung sehr gut beschreibt: https://www.rnd.de/gesundheit/welt-braille-tag-2020-sechs-punkte-die-den-alltag-von-blinden-veranderten-TWXG4BG36BBZ7PP5VUGTJPS5BQ.html.

Ich wünsche gute Unterhaltung!

Christiane Quenel (BSKK)

Gruß zum Jahreswechsel

Guten Tag,

ich wünsche Euch allen einen angenehmen Jahreswechsel und alles erdenklich Gute für das Jahr 2020, Gesundheit, Freude und viele interessante Erlebnisse mit lieben Menschen.

Was den BSKK betrifft, war es für den Verein ein vielseitiges, inspirierendes und schönes Jahr. Nicht nur bei unserem Seminar vom 08. bis 10. November hatten wir schöne Stunden in guter Gesellschaft. Auch bei unserer jährlichen Wallfahrt und am Stammtisch hatten alle, die dabei sein konnten eine gute und interessante Zeit miteinander. Und wir hoffen, dass es im kommenden Jahr anders schön und interessant weitergehen kann. Geplant sind natürlich die Stammtische. Auch eine Wallfahrt nach Kevelaer wird es, so Gott will, wieder geben. Und am 13. August soll es nach Elspe zu den Karl-May-Festspielen gehen.

Als Erinnerung an das gelungene Seminar kommt als Audiodatei eine Geschichte mit „etwas“ schwarzem Humor, die ich eigens für den Samstagnachmittag aus meinem Archiv gezogen hatte. Viel Freude damit und bis 2020!

Liebe Grüße

Christiane Quenel (BSKK)

Kurzgeschichte mit dem Titel schmackhafte Vorsätze

Für Hörer, die schwarzen Humor mögen und eine gute Portion auch zum Jahreswechsel vertragen können. 😉

04. Advents- und Weihnachtsgruß – Die heilige Nacht

Guten Tag,

noch ist der vierte Advent. Also ist es an der Zeit einen zauberhaften Adventsabend und gesegnete Weihnachten zu wünschen. Als kleines Geschenk gibt es die letzte Audiodatei von der Advents- und Weihnachtsfeier unseres Vereins, eine Geschichte von Selma Lagerlöf aus der Sammlung mit Christuslegenden.

Frohes Fest!

Liebe Grüße

Christiane (BSKK)

Die heilige Nacht von Selma Lagerlöf

03. Adventsgruß – In der Weihnachtsbäckerei

Er ist noch nicht vorbei, der dritte Advent. So kommt mit diesem Beitrag noch ein weiterer akustischer Gruß von unserer Advents- und Weihnachtsfeier vom 30. November 2019.

Bei unserem Stammtisch am vergangenen Freitag durften wir feststellen, dass unsere Feier allen, die sie besuchen konnten, sehr gut gefallen hat. Vielleicht kommt beim eingestellten Lied nicht nur Appetit auf sondern auch etwas von unserer guten Gemeinschaft und der Gemütlichkeit des Adventstreffens.

Lieben Gruß sendet Christiane Quenel (BSKK)

In der Weihnachtsbäckerei gesungen am 30. November 2019

Veranstaltungstipp: Finissage „GEFÜHL“ in Gelsenkirchen

Guten Abend,

dieser Veranstaltungstipp kam zu spät für mich. Gern hätte ich mich am 03. Januar 2020 mit Kunstinteressierten aus unserem Verein auf den Weg nach Gelsenkirchen gemacht. Doch vielleicht stöbert hier der Eine oder der Andere, der sich Kunst liebt, in diesem Blog und hat die Möglichkeit das Angebot zu nuten.

Hier kommt der Text, der mir von Dieter Kleffner, der an der Finissage beteiligt ist, gemailt hat.
„Presseinfo zur Finissage GEFÜHL im JustizzentrumUnter dem Ausstellungstitel „GEFÜHL“ zeigen Nancy E. Watt und Bärbel Frank Wandinstallationen im Justizzentrum Gelsenkirchen.
Zum Abschluß der Gemeinschaftsausstellung laden die beiden Künstlerinnen zu einem Kunst – Rundgang ein. Dazu sind gleichermaßen hochgradig Sehbehinderte, Sehende und blinde Menschen Herzlich Willkommen.
Das beeindruckende weiße Atrium des Hauses wurde im 2. Und 3. Obergeschoss farbig. Der Betrachter soll sich aus verschiedenen Perspektiven dem Ausstellungsthema GEFÜHL nähern, egal ob unter psychischer oder physischer Wahrnehmung. Material und Umsetzung zeigen die sehr unterschiedliche Herangehensweise und Ergebnisse der beiden Künstlerinnen. Zur Unterstützung ist der blinde Buchautor Dieter Kleffner eingeladen. Er verfasst literarische Texte, die in Anthologien, vielen Buchprojekten, in allgemeinen Zeitungen und HörMagazinen veröffentlicht wurden. „Autorenstolz“ (Dieses Buch wurde von den Hörern des Künstlerradios-Planet Berlin zum „Thriller des Jahres 2018“ gewählt.
Wir freuen uns auf regen Gedankenaustausch mit anregenden Gesprächen.
Bärbel Frank, Nancy e.Watt, Dieter Kleffner und der KunstGEricht e.V.

Finissage: Freitag,3.1.2020 / 11 Uhr
Treffpunkt vor dem Haupteingang
Justizzentrum Gelsenkirchen, Bochumer Str. 79
45886 Gelsenkirchen

Wir bitten um Rückmeldung unter Angabe der Personenzahl: info“

Liebe Grüße

Christiane Quenel (BSKK)

02. Adventsgruß – Heiße Weihnachten von Gregor Tessnow

Ich wünsche Euch allen einen zauberhaften zweiten Advent mit einem weiteren Mitschnitt von unserer Advents- und Weihnachtsfeier, die am 30. November 2019 stattfand. Zum Lesen oder vorlesen gibt es <a href=“https://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/Arbeitsblaetter_Advent_2012.pdf„>Hei�e Weihnachten von Gregor Tessnow</a> als PDF-Datei eigentlich für den Deutschunterricht in den Klassen fünf und sechs.

Macht’s Euch einfach gemütlich und lauscht Margret Grossmann. Ich wünsche Euch gute Unterhaltung und eine wunderbare Adventswoche!

Christiane Quenel (BSKK)

Heiße Weihnachten von Gregor Tessnow

Gelesen wurde heiße Weihnachten von Margret Grossmann

Life is life! – Wir informieren life, fassbar und anschaulich

Zu den Aufgaben unseres Vereins gehört auch, über Blindheit und Sehbehinderung zu informieren und Verständnis für die Situation unseres Personenkreises zu schaffen. Dazu trägt unser Blogprojekt wohl schon recht gut bei. Hier gibt es vielseitige Informationen zu lesen, zu sehen und zu hören. Mehr Informationen und fassbare und anschauliche Erfahrungen können Einzelpersonen oder Gruppen life, fassbar und anschaulich bekommen. Wenn es möglich ist, besuchen wir sie gern. Wir beraten blinde und sehbehinderte Menschen und ihre Angehörigen in Einzelgesprächen und bieten Gruppen wie Schulklassen, Jugendgruppen, Gemeinden Senioreneinrichtungen usw. an, sie zu besuchen.

Auf der

<a href=“https://bskkblog.net/kontakt/“>Kontaktseite</a&gt;
dieses Blogs sind unsere Kontaktdaten verfügbar.

mailen oder anrufen genügt, um einen gemeinsamen Termin zu vereinbaren und zu besprechen, wie wir die eineinhalb bis zwei Stunden für die Gruppe gestalten.

Begreifen und anschauen, was Blinden und Sehbehinderten im Alltag hilft, ist möglich durch die Dinge, die wir zu unseren Veranstaltungen mitbringen, z. B. Alphabete in Punktschrift, Simulationsbrillen zur Anschauung typischer Sehbehinderungen et c. Gern beantworten wir alle Fragen der Teilnehmenr und freuen uns auf viele neue Erfahrungen mit verschiedenen Gruppen!

Christiane Quenel (BSKK)

03. Seminar in Kalkar – Die Geschichte vom König der Kürbisse gelesen am 09. November 2019

im dritten Teil der kleinen Beitragsserie über unser Seminar im Kernwasserwunderland in Kalkar vom 08. bis 10. November 2019 folgt etwas, das allen Teilnehmer*innen hoffentlich trotz der fortgeschrittenen Zeit gefallen hat und allen Freude bereitet, die die Lesung wieder oder zum ersten Mal im Blog hören!

Zusätzlich zu informativen Vorträgen kamen Unterhaltung und Beisammensein nicht zu kurz. So durfte ich am Samstagnachmittag zwei Geschichten eigener „Machart“ vortragen. Der Titel der Ersten lautet: Cucurbitus Rex. Was es mit dem König der Kürbisse auf sich hat, hört Ihr in der Audiodatei, die diesem Artikel beigefügt ist.

Viel Freude damit!

Christiane Quenel alias Paula Grimm (BSKK)

Cucurbitus Rex von Paula Grimm